AVL List GmbH setzt auf Solarthermie

 

22. Dresden

Bereits zum 22. Mal veranstaltete das an die TU Dresden angeschlossene Institut IWFT zusammen mit dem AGFW und weiteren Unterstützern das Dresdner Fernwärme Kolloquium. SOLID und mehr als 250 Fachleute aus dem deutschsprachigen Raum nutzen jedes Jahr traditionell die Veranstaltung, um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren, neue Kontakte zu knüpfen und alte Verbindungen wiederaufzufrischen. Die Branche rund um Fernwärme traf sich vom 26.09.-27.09.2017. Auch in diesem Jahr bot die Veranstaltung die aktuellsten Themen aus Energiepolitik, Rahmenbedingungen, Stadtentwicklung, Technik, Forschung und Entwicklung.


In diesem Jahr wurde zudem deutlich, dass die Solarthermie einen zunehmend zentralen Stellenwert in der Fernwärme einnimmt. Die Zahl der Fernwärmeprojekte mit solarthermischem Anteil steigt an. Beim Solarthermie Status Workshop wurde dies vom Vorsitzenden mit den Schlussworten resümiert: „Solarthermie und Fernwärme: Es kommt zusammen, was zusammen gehört!“ SOLID war mit einem Team vor Ort und präsentierte die neusten Projekte und Forschungsergebnisse rund um Solarthermische Großanlagen in Fernwärmenetzen.