Auch 2018 war für SOLID ein sehr erfolgreiches Jahr. Wir haben neue Solaranlagen gebaut und uns um weitere Partnerschaften bemüht, denn der Beitrag der Sonne zum Klimaschutz ist unumgänglich. Hier nun ein kurzer Überblick über die Bauprojekte des Jahres 2018:

 

 

Das weltweit größte Testgelände für solarthermische Kollektoren wächst!

 

FHKW

Das Testgelände beim Fernheizwerk, Puchstraße, Graz, welches 2014 errichtet wurde, ist nun auf 3215 m2 Kollektorfläche angewachsen. Das Gelände ist eine Erweiterung der 5000 m2 Anlage auf dem Dach der AEVG in Graz. Neben Hochtemperatur-Flachkollektoren, werden nun auch Vakuumröhren-Kollektoren und konzentrierende Kollektoren auf Herz und Nieren getestet. Die Erweiterung führt zu einer Leistungssteigerung um 200 MWh auf gesamt 1500 MWh. 450t CO2 werden auf diesem Weg eingespart.

 

 

Mürzzuschlag rüstet sich für die Zukunft

 

MÜrzzuschlagIm November dieses Jahres fand der Spatenstich für die größte solarthermische Anlage des Mürztals, in Mürzzuschlag, statt. 5000 m2 Flachkollektoren, eine thermische Leistung von 2800 kW werden dem Mürztal bald 930t CO2 ersparen. Bauherr und Betreiber SolarWärme MZ GmbH – ein Unternehmen der SOLID Gruppe – möchte ab Frühjahr 2019 2,45 Mio kWh solare Fernwärme erzeugen. 275 Wohnungen können so versorgt werden. Im Sommer wird der Wärmebedarf Mürzzuschlags überwiegend umweltfreundlich durch die Sonne gedeckt.

 

 

Das Solarenergiedorf Liggeringen nimmt Formen an

 

LiggAm Bodensee wird die Zukunft vorgelebt. In Radolfzell, Stadtteil Liggeringen, wird die Wärmeversorgung umweltgerecht auf Solarthermie und Biomasse umgestellt. Die Montage der 84 Hochleistungsflachkollektoren ist bereits abgeschlossen. Nun wurden die 3 Pufferspeicher mit je 80 m3 aufgestellt und der Technikraum ausgestattet. Die Bewohner von Liggeringen sind schon gespannt auf März 2019 wenn die Anlage ans Netz gehen wird.

 

 

Die Stadt Erfurt wird solarisiert

 

Erf

Auch die Mitte von Deutschland wird mit Hilfe von SOLID solarisiert. In Erfurt wird momentan eine 534 m2 große Solarthermieanage erreichtet. Hochtemperatur-Flachkollektoren werden bald 300 kW für die Einspeisung in das Fernwärmenetz bereitstellen. Ende März 2019 wird der Bau voraussichtlich abgeschlossen und die Anlage bereit sein, Solarwärme ins Fernwärmenetz einzuspeisen.

 

 

 

Das Team SOLID wünscht Ihnen frohe Weihnachten, schöne Feiertage und gutes neues Jahr!

SOLSANTA2

 

Unser guter Vorsatz für 2019 lautet weiterhin einen bestmöglichen Beitrag für den Klimatschutz zu leisten!